Befragung: DGB NRW fragt nach Arbeitsbedingungen an Hochschulen

Der DGB NRW möchte von Beschäftigten an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen wissen, wie es um die Arbeitsbedingungen am Arbeitsplatz Hochschule steht. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme!

Der Fragebogen steht am Ende dieses Beitrages zum Download zur Verfügung.

Beim Ausdruck bzw. beim Bestellen der Fragebögen in der Druckerei ist darauf zu achten, dass keine Seitenanpassung erfolgt. Es muss darauf geachtet werden, dass alle vier Ecken unverzerrt von der Druckerei gedruckt werden. Ansonsten werden die Fragebögen beim Einscannen nicht erkannt bzw. können im System nicht verarbeitet werden. Der Druck muss als Duplex-Druck (beidseitiger Druck) erfolgen.

Ausgefüllte Bögen bitte an folgende Anschrift senden:

DGB NRW
Hochschulen, Wissenschaft und Forschung
Friedrich-Ebert-Str. 34-38
40210 Düsseldorf
 

Befragungszeitraum: 06.02.-12.04.2013

Fragen?
Antonia Kühn
Tel. 0211-3683-156
antonia.kuehn(at)dgb.de
 

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)
AnhangGröße
Befragung_DGB__2013.pdf912.47 KB
Redaktion

Kommentare

Promotion ist erste Berufsphase

Die Zeit, während der an einer Promotion oder Habilitation gearbeitet wird, gehört in jedem Fall zur Arbeitszeit. Die Promotion ist die erste Phase der wissenschaftlichen Berufslaufbahn.

Die laufende Befragung ist

Die laufende Befragung ist ein Baustein in unserer politischen Arbeit, mit der wir uns für unbefristete Dauerbeschäftigung an den Hochschulen einsetzen. Dabei gehen wir davon aus, dass die von uns gestellten Fragen in ihrer Verknüpfung hilfreich sind, so z.B. die Frage 2.1. nach der Form der Stelle: befristet, unbefristet in Kombination mit der Frage nach den Rahmenbedingungen 3.1.
So vielfältig wie die Arbeitsplätze an den Hochschulen in NRW sind, so vielfältig sind auch die Rückmeldungen, die wir erhalten. So hören wir auch viele Klagen darüber, dass es keine Laufbahnunterstützung, keine Personalplanung oder "Tenure Track" gibt. Daher haben wir eine solche Frage in die Befragung aufgenommen.
Der Fragebogen versucht ausschnitthaft nach den häufigsten Kritikpunkten an den Arbeitsbedingungen an den Hochschulen in NRW zu fragen. Dabei kann unsere kleine Umfrage sicherlich keine ausführlichen Studien zum Thema ersetzen, sondern nur einige Trendaussagen erzielen. Diese können aber hilfreich sein, in der weiteren Diskussion über Arbeitsbedingungen an Hochschulen in NRW.
Ich hoffe, dass Sie nach diesen Erläuterungen nun ein wenig besser verstehen können, warum der Fragebogen so konzipiert ist, wie er ist, und würde mich sehr freuen, wenn Sie vielleicht doch noch an der Umfrage teilnehmen möchten.

Arbeit an Dissertation - Arbeitszeit oder Freizeit?

Hallo,

ich bin auch LfbA. Wenn ich an meiner Dissertation arbeite, zählt das dann als Arbeitszeit oder als Freizeit? In meiner Stellenbeschreibung ist die Arbeit an der Diss ja insofern vorgesehen, dass es sich dabei um eine Qualifikationsstelle handelt. Mit einer vollen LfbA-Stelle wäre man dann aber sofort bei über 46 Stunden. Oder soll man beim Ausfüllen des Fragebogens die Arbeit an der Diss als Freizeit rechnen, und nur Lehr- und Prüfungstätigkeit als ARbeitszeit?

Gruß

Silke

Fragebogen nicht zielgruppengerecht für wiss Nachwuchs

Schade,

dass es keinen gesonderten Fragebogen für wissenschaftlich Beschäftigte gibt. Das bekannte Problem befristeter Stellen tangiert der Fragebogen nicht einmal! Ich brauche keine Unterstützung "durch regelmäßige
Qualifizierungs- und Beratungsangebote", ich brauche Zeit, um meine Dissertation zu schreiben! So wie mir geht es etlichen Lehrkräften für besondere Aufgaben, die sich von diesem Fragebogen sicherlich genauso wenig angesprochen fühlen wie ich.

Gast

Hallo Sebastian,darüber haben

Hallo Sebastian,
darüber haben wir vorab auch diskutiert und uns dafür entschieden nur einen Erhebungsweg zu nutzen - und zwar den traditionellen, damit die Ergebnisse möglichst sauber und wenig angreifbar sind. Wir hoffen, dass sich dennoch viele Beschäftigte beteiligen und können bei Bedarf auch anbieten einen frankierten Rückumschlag zuzusenden, so dass keine Portokosten entstehen. Melde Dich, wenn Du daran Interesse hast!
Viele Grüße, Antonia